Soll­test du schon längst dei­ne Plugins, The­mes und Word­Press updaten? Ich sehe oft, dass Web­sites Ewig­kei­ten nicht aktua­li­siert wur­den. Oft aus Angst, dass die Web­site zer­stört wer­den könn­te. Aber lass dich davon nicht abschre­cken! Denn: Solan­ge du vor einem Update immer eine Daten­si­che­rung durch­führst, kann dir nichts pas­sie­ren!

War­um sollst du Word­Press updaten? Da mit jedem Update Sicher­heits­lü­cken geschlos­sen wer­den und du dich bes­ser gegen Hacker­an­grif­fe schüt­zen kannst. Außer­dem wer­den auch die Funk­tio­nen immer wie­der ver­bes­sert.

 

Word­Press updaten — mit die­ser Anlei­tung ein­fach und sicher

auch für Word­Press Anfän­ger geeig­net

Die­ses Video kann nur ange­se­hen wer­den, wenn Du zustimmst, dass You­tube Coo­kies spei­chern darf (durch Akzep­tie­ren in mei­ner Coo­kie Leis­te). Dadurch wird ver­hin­dert, dass per­sön­li­che Daten unge­fragt an You­tube wei­ter­ge­lei­tet wer­den. Nähe­res in mei­ner Daten­schutz­er­klä­run­gen unter  dem Punkt You­tube.

 

1. Erstel­le mit einem Pro­gramm wie Updraft­plus (oder BackW­PUp,…) eine Daten­si­che­rung dei­ner Web­site

 

Wenn du Updraft­plus zum ers­ten Mal instal­lierst, gehe unter Ein­stel­lun­gen und wäh­le einen Ort aus, wohin die Siche­rung gespei­chert wer­den soll.

 

Scrol­le dann run­ter bis zum Punkt “Zu Datei-Siche­rung hin­zu­fü­gen” und hake alles an. (Nur so wird dei­ne gesam­te Web­site gespei­chert. Wenn du es nicht anha­ken wür­dest, wür­de nur die Daten­bank gesi­chert wer­den und das reicht nicht aus)

 

Nach­dem du das ein­ge­stellt und gespei­chert hast, kli­cke auf den Rei­ter “Aktu­el­ler Sta­tus” und dann auf “Jetzt sichern”

 

Pop-Up Fens­ter öff­net sich — alles ange­hakt las­sen oder anha­ken — Jetzt sichern

 

Wenn die Siche­rung kom­plett ist, fin­dest du sie unter dem Rei­ter “Exis­tie­ren­de Siche­run­gen”

Es soll­ten immer 5 Ord­ner vor­han­den sein, damit die Siche­rung kom­plett ist. Daten­bank, Plugins, The­mes, Uploads, Ande­re

 

Durch Kli­cken auf die Ord­ner kannst du jeden ein­zel­nen Ord­ner auch manu­ell auf dei­nen PC her­un­ter­la­den.

Zur Info, falls du es mal brauchst: Wenn du rechts auf den blau­en “Wie­der­her­stel­len” But­ton klickst, kannst du die Daten­si­che­rung vom jewei­li­gen Tag wie­der kom­plett her­stel­len. (Du wirst gefragt, ob du alte Ver­zeich­nis­se löschen möch­test — da sagst du dann “Ja”)

Mit dem beru­hi­gen­den Gefühl, dass du eine Siche­rung für den Not­fall ange­legt hast, kannst du jetzt ohne Sor­ge ans Aktua­li­sie­ren dei­ner Word­Press Web­site gehen.

 

 

2. Caching Plugins deak­ti­vie­ren

 

Falls du ein Caching Plugin (WP Fas­test Cache, WP Super Cache, WP Rocket,…) ver­wen­dest, deak­ti­vie­re es zur Sicher­heit. (wenn du mit allem fer­tig bist, denk dar­an, es wie­der zu akti­vie­ren)

 

 

3. Die rich­ti­ge Rei­hen­fol­ge beim Aktua­li­sie­ren dei­ner Word­Press Web­site

 

Erst die Plugins und The­mes updaten und zum Schluss Word­Press.

Durch eine aktu­el­le Ver­si­on dei­ner Plugins und The­mes stellst du sicher, dass die­se mit der aktu­el­len Word­Press Ver­si­on funk­tio­nie­ren. (eine alte Ver­si­on der Plugins könn­te mög­li­cher­wei­se in Kom­bi­na­ti­on mit der neu­en Word­Press Ver­si­on zu Feh­lern füh­ren)

 

 

4. Kon­trol­lie­re, ob auf dei­ner Web­site noch alles funk­tio­niert und so aus­sieht wie vor­her

 

Gehe alle Sei­ten durch und kon­trol­lie­re sie auf Optik und Funk­tio­nen.

Öff­ne Design — Cos­tu­mi­zer und prü­fe, ob dort noch alles klappt. Das sel­be gilt für Ver­an­stal­tungs­ka­len­der, Shops, usw.

Tes­te, ob du neue Sei­ten anle­gen kannst, ob du Ver­an­stal­tun­gen und Pro­duk­te anle­gen kannst, wenn du sowas hast.

 

 

5. Was tun, wenn du merkst, dass etwas nicht mehr funk­tio­niert?

 

Deak­ti­vie­re die Plugins, die du aktua­li­siert hast. Wenn es dann wie­der klappt, liegt es an einem Plugin. Akti­vie­re nach und nach die Plugins wie­der, bis du her­aus­ge­fun­den hast, wel­ches den Feh­ler aus­ge­löst hat. Dann deak­ti­vie­re und lösche die­ses Plugin. Instal­lie­re das Plugin noch­mal neu. Meis­tens geht’s dann.

Wenn es trotz­dem nicht funk­tio­niert, ver­su­che mit goog­len, über Foren oder einem WP Spe­zia­lis­ten her­aus­zu­fin­den, was den Feh­ler ver­ur­sacht.

Im Not­fall kannst du dei­ne Web­site mit der letz­ten Daten­si­che­rung wie­der auf den frü­he­ren Zustand zurück­set­zen.

 

Wie geht es dir mit dem Aktua­li­sie­ren dei­ner Web­site?

Schreib mir ger­ne, ob du dich mit die­ser Anlei­tung end­lich drü­ber getraut hast, dei­ne Web­site zu aktua­li­sie­ren und wie es dir dabei ergan­gen ist.

Möch­test du die Updates und Daten­si­che­run­gen ger­ne aus­la­gern? Ich bie­te es an, die­se Arbei­ten für dich zu über­neh­men. Bei Inter­es­se schi­cke mir eine Anfra­ge an: office@birgithotz.com

Wenn du denkst, dass die­ser Bei­trag auch für jemand ande­ren hilf­reich sein könn­te, freue ich mich, wenn du mei­nen Bei­trag teilst.

 

Tipps und Angebote zu deiner WordPress Website, die verkauft.

 

Schließe dich meinen Abonnenten an!

Nur noch 1 Schritt: Bitte überprüfe dein E-Mail-Postfach und bestätige deine E-Mailadresse.