Im Internet gibt es nur EINE erste Chance. Machst du hier etwas falsch, dann ziehen die Besucher deiner Website schnell weiter zur nächsten. Darum habe ich hier 10 häufige Fehler zusammen getragen, die du auf jeden Fall vermeiden solltest, wenn du gerade dabei bist, deine neue Internetseite zu planen.  ….

Hier 10 häufige Website Fehler:

1. Leser im Unklaren lassen

Für deine Besucher ist nicht auf den ersten Blick klar, worum es bei dir geht und dass sie hier die Lösung ihres Problems finden.

2. Deine Website sieht unprofessionell oder altmodisch aus

Beim Anblick deiner Homepage springt kein Funke über…, die Besucher halten sich nicht gerne auf deiner Website auf und schließen oftmals daraus auf die Qualität deiner Arbeit. Ästhetik ist wichtig. Man soll sich auch gerne dort aufzuhalten!

3. Du sagst deinen Besuchern nicht, was du von ihnen willst

d.h. du leitest sie nicht zu dem von dir gewünschten nächsten Schritt weiter. Es fehlen konkrete Handlungsaufforderungen. Das hat zur Folge, dass Besucher deine Website wieder verlassen, ohne eine von dir gewünschte Aktion (Kontakt aufnehmen, Angebot anfordern, Newsletter abonnieren, Beiträge teilen, Kommentar hinterlassen, etc.) auszuführen.

4. Du schreibst überwiegend in der Ich-Form

statt in der Du- oder Sie-Form. Das spricht deine Webseitenbesucher leider nicht an. Deine Besucher möchten hören, wie du ihnen helfen kannst und Beispiele dafür sehen, die das belegen. Das wirkt viel mehr als übertriebenes Selbstlob.

5. Die Inhalte gehen an den Bedürfnissen der Leser vorbei

Die Fragen, die ein potentieller Kunde haben könnte, werden auf deiner Website nicht beantwortet. Die Inhalte sind also mangelhaft. Alle aktuellen Informationen und alle Fragen, die deine Kunden auch direkt an dich haben, sollten auf der Website beantwortet werden. Das bringt dir sowohl etwas für die Zufriedenheit und Klarheit deiner Webseitenbesucher, als auch im Google Ranking. Und je öfter du gute und wertvolle Inhalte hinzufügst, desto öfter werden Besucher wiederkehren und Google erkennen, dass das eine relevante Website ist.

Hol dir deine Website Checkliste

Die Checkliste enthält 16 wichtige Schritte, sowie Tool- und Anbieter-Empfehlungen. Der Fahrplan für dein Webprojekt.
Abonniere meinen Newsletter für Website Tipps für Anfänger, inkl. Checkliste, direkt in dein E-Mail-Postfach. 

Du kannst dich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Infos zum Datenschutz findest du hier.

6. Du machst kein Angebot

Aber dann kannst du auch nichts verkaufen. Wenn du Geld verdienen willst, vergiss nicht, Angebote einzubauen. Teile ruhig mit, was man bei dir bekommt. Wer Interesse hat, möchte wissen, wie man mit dir zusammen arbeiten kann.

7. Du machst keine Suchmaschinenoptimierung

… und kannst somit in Suchmaschinen nur sehr schlecht gefunden werden. Zumindest eine Basisoptimierung – die nicht teuer ist – sollte jede Website haben.

8. Du hast keine Verknüpfung mit Social Media-Portalen

Baue Teilen Buttons z.B. zu LinkedIn Facebook & Co. ein, um deine Reichweite und Bekanntheit zu erhöhen. Deine Seiten sollten einfach geteilt werden können, um wieder neue Interessenten auf dich aufmerksam machen zu können.

9.  Du hast kein Newsletter-Eintragungs-Formular

… um E-Mail-Adressen einzusammeln und mit Interessenten in Kontakt zu bleiben. Mit einem Newsletter verlierst du deine Webseiten-Besucher nicht gleich wieder nach ihrem  Besuch. Es heißt, es dauert ungefähr 7 Kontakte, bis Menschen Vertrauen aufgebaut haben und bereit sind, dich zu kontaktieren. Das kannst du nützen, indem du wertvolle Inhalte, die deine Besucher interessieren könnten, per Newsletter an sie versendest. Auch deine Angebote kannst du später per Newsletter versenden.

10. Die Website wurde unüberlegt aufgebaut

Sie ist dadurch vielleicht unübersichtlich, unstrategisch und es ist schwierig, die gewünschten Informationen zu finden. Es muß ganz klar sein, wo ich welche Informationen finde, ohne lang herumsuchen zu müssen. Sonst wird der Großteil der Besucher die Seite wieder verlassen. Die nächste Website ist nur einen Klick entfernt. Es gibt ein paar Grundsätze, die immer gleich sind: Ein Logo verlinkt immer zur Startseite, Nicht zu viele Menüpunkte – ideal sind  7 +/-2, eindeutige Bezeichnungen im Menü, das beliebteste Menü ist oben, das zweitbeste Links. …..

Welche Fehler fallen dir sonst noch dazu ein? Hinterlasse gerne ein Kommentar unter diesem Artikel.

Hi, ich bin Birgit.
Bei mir geht’s um deine Website. Ich zeige dir, wie du mit WordPress, dem Divi Theme und strategischem Webdesign mehr aus deiner Website herausholst und die Technik meisterst. Damit dein Online Business durch deine Website als Dienstleister, Berater, Trainer oder Coach wächst.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

"Das Wichtigste an Deiner Webseite sind die Inhalte!"   Deine Webseite lebt und gewinnt an Wert durch immer wieder neue, Weiterlesen

Hol dir den kostenlosen Website Minikurs und lerne, wie du deine Website einrichtest, wie ein Profi.   MEHR INFO Du Weiterlesen

  Anleitung "Neue Homepage erstellen" - Teil 2 Im ersten Teil dieser Blogreihe ging es darum, eine Bestandsaufnahme zu machen, Weiterlesen

So schreibst du Texte für deine Website, die deine Besucher lesen wollen.   Inhalte sind das Wichtigste an Deiner Internetseite! Weiterlesen

Teile diese Seite mit einem Klick auf: