Hol dir den kostenlosen Website Minikurs und lerne, wie du deine Website einrichtest, wie ein Profi.

Du bist dir noch unsicher, ob du deine Website selbst erstellen oder erstellen lassen sollst? In diesem Beitrag möchte ich die Vor- und Nachteile beider Varianten beleuchten, damit du die beste Entscheidung für dich treffen kannst.

Weiters bekommst du einen Einblick, was du brauchst, um eine Website selbst zu erstellen, aber auch, wann es besser ist, eine Agentur zu beauftragen. 

Und wir schauen uns an, wohin der Trend geht.

Eine der ersten Fragen könnte sein:

Kann man eine Website selbst erstellen oder soll man sie doch lieber erstellen lassen?

Ja, du kannst deine Website selbst erstellen. Technisch ist das kein Problem mehr. Mit Baukastensystemen wie Wix oder Jimdoo und sogar WordPress kann jeder selbst eine Website erstellen. Doch was viele vergessen: bei der Websiteerstellung spielen auch noch andere Faktoren eine Rolle. Eine Website ist ja nicht nur die technische und optische Umsetzung. Dein Ziel sollte sein, dass deine Website zu einem wichtigen Marketingkanal wird. Damit das gelingt, braucht es etwas mehr. Und das wollen wir in diesem Artikel auch noch mit einbeziehen.

Was braucht man um eine eigene Internetseite erstellen zu können?

Um eine Website technisch erstellen zu können, benötigst du

  • eine Domain (deine Webadresse)
  • ein Hosting (dein Webspeicherplatz)
  • und ein Programm wie WordPress (oder einen Baukasten wie Wix, Jimdo,…)
  • Bilder
  • Texte
  • Farben und Schriften (ev. auch ein Logo)
  • Impressum und Datenschutzerklärung

Wo kann ich am besten eine Homepage erstellen?

Wenn du eine Unternehmenswebsite erstellen möchtest, empfehle ich dir KEIN Baukastensystem (wie Wix, Jimdoo,…) zu verwenden. Das ist für Privatpersonen, Vereine und Kleinunternehmer, die nur eine Online-Visitenkarte benötigen, zwar toll, da einfach und günstig. Aber wenn du damit Kunden gewinnen und Geld verdienen möchtest, empfehle ich dir, spare dir einen späteren Website-Umzug und starte lieber gleich mit WordPress. WordPress wächst mit deinem Unternehmen mit und ist jederzeit individuell erweiterbar, so wie du es brauchst. Deinen Wünschen sind kaum Grenzen gesetzt. 

Website selber machen – wie funktioniert’s?

Wenn du eine erfolgreiche Website selbst erstellen möchtest, empfehle ich dir so vorzugehen:

  1. Planung: Überlege dir, wie du die Website aufbauen möchtest. Welche Inhalte benötigst du, bzw. wollen deine Leser von dir haben? Welches Ziel willst du mit deiner Website erreichen? Wie muss die Website dann strukturiert sein? … das sind einige der Fragen, die du dir stellen solltest, bevor du deine Website erstellst.
  2. Mach dir Skizzen, lass Bilder von dir machen und schreibe deine Texte.

  3. Reserviere dir deine Wunsch-Domain (Webadresse, wie z.B. birgithotz.com),
  4. sowie einen Webspeicherplatz (Hosting) bei all-inkl.com* oder Raidboxes.
  5. Installiere dir als Software WordPress und richte es ein.
  6. Kaufe und installiere das Layout-Theme Divi*, weil es eins der einfachsten und trotzdem umfangreichsten WordPress Themes ist, mit dem du als Laie einfach tolle, individuelle Websites gestalten kannst.
  7. Erweitere deine Website mit Plugins (Zusatzprogramme – meist kostenlos – z.B. um die Website vor Spam zu schützen, Suchmaschinenoptimierung machen zu könnten, etc.).
  8. Lege los, deine Website zu gestalten.

Welches Know-How benötige ich, um eine Unternehmenswebseite selbst zu erstellen?

Wenn du eine Unternehmenswebsite erstellen möchtest, die auch Resultate erzielt, solltest du dir ein paar Fähigkeiten und Kenntnisse aneignen. Tipp: Am einfachsten und schnellsten geht das mit einem allumfassenden Kurs. Mit einem Kurs der folgende Bausteine enthält:

  1. Technik

    Am einfachsten ist die Erstellung der Website mit einem Baukastenanbieter wie Jimdo, Wix oder Squarespace. Das System ist für Laien sehr einfach und man muss sich selbst weder um die Einrichtung von Webadresse und Hosting, noch um technische Updates kümmern. Doch das ganze hat natürlich auch einen Nachteil: die Möglichkeiten sind begrenzt. Und deswegen erstellen die meisten Ihre Website mit WordPress.

    WordPress hat nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, wie du deine Website gestalten kannst. Hier kannst du dir alles so zusammenstellen, wie du es brauchst. Allerdings musst du dich auch um die Einrichtung und Updates der Website selbst kümmern. Das lässt sich alles erlernen. Dazu findest du zahlreiche Anleitungen im Internet oder du buchst ganz einfach einen Onlinekurs und sparst dir die Zeit, dir das Wissen selbst anzueignen.

  1. Suchmaschinenoptimierung

    Wenn du möchtest, dass deine Website neue Kunden gewinnt, kommst du um Suchmaschinenoptimierung nicht drumherum. Die meisten meiner Websitebesucher finden über Google zu mir und das völlig kostenlos und voll automatisch. Eine Website, die keine Besucher hat, bringt dir leider nichts. Suchmaschinenoptimierung ist leichter, als du vielleicht denkst. Wenn du die Grundlagen kennst und anwendest, kannst du damit schon viel erreichen.

  2.  Strategie

    Eine erfolgreiche Website braucht eine Strategie, wie du deine Websitebesucher, die zufällig auf deine Website gekommen sind, zu deinem gewünschten Ziel führst. Das kann zum Beispiel das Buchen eines Erstgesprächs sein, das Verkaufen eines Produktes oder die Eintragung in deinen Newsletter. Wichtig ist, dass du weißt, was deine Website für dich erreichen soll und welche Inhalte sich deine Besucher erwarten. Wie führst du deine Websitebesucher von A nach B? Von ihrem Problem zu deiner Lösung?

  3. Design

    Ein gutes Gespür für Farben, Schriften und Formen ist auf jeden Fall hilfreich. Oder du greifst auf fertige Designvorlagen zurück, damit schaffen es auch Laien eine ansprechende, professionell erscheinende Website zu erstellen.

Warum habt ihr eure Website selbst erstellt? Kunden berichten…

Julia Lorenzen

Teilnehmerin Website Masterkurs

Ich habe schlechte Erfahrung mit einer Agentur gemacht. Wir hatten keine Zugangsdaten und mussten sie wegen jeder Änderung auf der Website anschreiben. Die Umsetzung dauerte. Es kostete jedes mal Geld. Und man sprach immer nur mit Kundenbetreuerinnen, die die Systeme selbst nicht richtig kannten.

Ich wollte das für meine eigene Website einfach gern selbst in der Hand haben. Und selbst verstehen, was die Seite kann und was ich gut und einfach umsetzen kann.

Außerdem habe ich erst in Birgit’s Kurs im Detail entwickelt, was ich auf der Seite haben möchte und meine Ideen sogar in der Umsetzungsphase immer wieder angepasst. Der gesamte Eigenbau war für mich ein Prozess, in dem mir mein Angebot und meine Positionierung klarer geworden ist.

Waltraud Wukounig

Teilnehmerin Website Masterkurs

„Ich habe mich entschieden, meine Website selbst zu erstellen, weil ich möchte, dass diese auch in Zukunft lebendig und interessant bleibt.

Die Entscheidung hat sich als goldrichtig erwiesen, denn es ging im Kurs nicht nur um die technische Umsetzung, sondern vor allem um die konzeptionelle Arbeit im Vorfeld.

Somit habe ich mir viele Gedanken zu meinem Angebot, meinem USP, meinen Kernbotschaften gemacht.

Die Erstellung der Website wurde zum Prozess für mich selbst, indem ich meinen Fokus klar ausgerichtet habe.

Ich freue mich auf Führungskräfte mit Weitblick und Vision!“

Für mich war es DER Schritt, unabhängig zu werden, alles selbst in der Hand zu haben und (fast) alles rund um die Webseite zu verstehen!

Mein vorheriger Webseitenbetreuer macht es nebenberuflich. Manchmal musste ich tagelang warten, bis er auf meine Anfrage reagiert hat und außer ihm kannte sich niemand damit aus. Diese Abhängigkeit war mir auch einfach zu riskant.

Jetzt weiß ich von A-Z selbst Bescheid und kann selbst eingreifen. Das ist ein sehr beruhigendes Gefühl. Und wenn dann doch mal etwas Unvorhergesehenes passiert, weiß ich, dass Birgit und ihr Team immer unterstützen können und schnell reagieren. Das ist sehr beruhigend!

Ein zweiter Punkt war, dass mich mein vorheriger Betreuer beim Texten nicht unterstützen konnte. Mir war es ein großes Anliegen, die Webseite aus Kundensicht zu beschreiben und in einer zeitgemäßen Art und Weise. Dabei hat mir der Kurs von Birgit MEGA geholfen!


Kursteilnehmerin Website Masterkurs, die anonym bleiben möchte

Trage dich ganz unverbindlich auf die Warteliste ein,
um informiert zu werden, wann der nächste Kurs startet.

Was sind die Vor- und Nachteile, wenn man die Website selbst erstellt?

Vorteile, die Website selbst zu erstellen

  • Unabhängigkeit, weil du weißt, wie du die Website selbst bearbeiten kannst.
  • Flexibilität, wenn du mal schnell selbst etwas ändern oder hinzufügen möchtest. 
  • Du verstehst, wie es geht. Wenn du später Arbeiten an deiner Website vergibst, kannst du einschätzen, ob die Preise dafür gerechtfertigt sind.
  • Die Websiteerstellung kann zu einem Prozess werden, in dem man außerdem mehr Klarheit über Positionierung, Angebote, Kernbotschaft, USP usw. erhält.
  • Spart Geld gegenüber einer Erstellung durch einen Webdesigner.
  • Du kannst die Dinge so umsetzen, wie du sie dir vorstellst.
  • Du hast einen ganz anderen Bezug zu deiner Website.

Nachteile, die Website selbst zu erstellen

  • Höherer Aufwand
  • Oftmals ist man auf sich alleine gestellt (wenn man es ganz ohne Unterstützung macht – daher empfehle ich dir einen Kurs mitzumachen)
  • Technische Herausforderungen könnten auf dich zukommen. (Überlege, wer dir im Notfall dabei helfen könnte.)

Warum sollte ich meine Website erstellen lassen? Von einer Agentur oder einem Webdesigner?

Nicht jeder hat Zeit und Lust, selbst an der Website herumzubasteln. Wäge ab, ob deine Zeit nicht besser darin investiert ist, dich deinem Kerngeschäft zu widmen.

Die Vorteile an der Zusammenarbeit mit einem Webdesigner oder einer Agentur sind vor allem, dass du Profis an der Hand hast, die dich Schritt für Schritt zu deiner eigenen Internetseite begleiten.

Achte drauf, dass dein Webdesigner folgende Kenntnisse aufweist:

  • Hat dein Webdesigner Ahnung davon, wie du deine Zielgruppe für dich gewinnst?
  • Hilft dir dein Webdesigner bei Konzeption, Aufbau und Strukturierung deiner Website?
  • Bekommst du bei Bedarf auch Hilfe beim Ausarbeiten deiner Positionierung, deines Wunschkunden, deiner Botschaft und deiner Angebote?
  • Bekommst du Feedback auf deine Texte?
  • Wird Suchmaschinenoptimierung gemacht?
  • Verwendet er eine Technik, mit der du später in der Lage bist, selbst Änderungen vornehmen zu können? (Damit du nicht immer warten musst, dass jemand anders das irgendwann für dich erledigt.)
  • Wer wird sich später um die wichtigen Updates und Datensicherungen kümmern? (ein Punkt, der ganz oft vergessen wird und auf vielen Webseiten fehlt)

Du wirst auch hier nicht ganz darum herumkommen, deinen Teil beizutragen. Bei der Website Planung solltest du mit integriert sein und die Texte solltest du selbst schreiben oder in enger Zusammenarbeit mit einem Texter erstellen lassen. Denn du kennst dein Business und deine Zielgruppe am besten. Und die Website soll am Ende auch nach dir klingen. Nur so kannst du die richtigen Kunden anziehen, die genau zu dir passen.“

Was kostet es eine Website erstellen zu lassen?

Wenn du bisher aufmerksam gelesen hast, weißt du, dass ganz schön viel Arbeit hinter so einer Website steckt. Konzeption, Suchmaschinenoptimierung, Design, Umsetzung, …. Das sind sehr viele Stunden, wenn etwas Gutes dabei herauskommen soll.

Die günstigsten Preise von Webdesignern starten bei mehreren Hundert Euro und reichen oft bis 10.000 Euro und mehr. Du kannst dir jetzt wahrscheinlich vorstellen, dass um ein paar Hundert Euro keine kundengewinnende und individuelle Website bekommen wirst.

Der Preis für die Websiteerstellung richtet sich nach dem Umfang der Seiten, ob du ein individuelles Design oder eine Layoutvorlage haben möchtest, sowie ob auch Konzeption, Suchmaschinenoptimierung, usw. Bestandteil der Erstellung sein sollen.

Eine Website vom Profi ist gut durchdacht und nachhaltig. Eine Investition in eine gute Website hat man mit den ersten Kunden, die über die Website kommen, schon wieder herinnen.

Als Richtwert kann ich dir sagen, eine individuelle Onepage Website (einseitige Website) kostet ab € 1.200,- netto. Eine mehrseitige Website ab 2.000,- netto und mit der Konzeption nochmal ab 1.000,- mehr. Das solltest du als absolutes Minimum einplanen.

Warum habt ihr eure Website erstellen lassen? Kunden berichten …

Jessica Andres

Kundin Website Kompletterstellung

Ich habe meine Webseite auch schon mal selber erstellt und musste dabei erfahren, wieviel Zeit und Energie dieses Projekt fressen kann, wenn man darin nicht geübt ist. Deshalb habe ich mich bei meiner aktuellen Webseite dazu entschieden einen Profi ans Werk zu lassen und bin mit dem Resultat mehr als zufrieden. Zudem wollte ich eine Webseite nach dem aktuellsten Standard und Birgit hat darin ein unglaublich großes Know How. 

Sabine Huber-W.

Kundin Website Kompletterstellung

„Ich hatte weder die Ideen noch die Zeit, mich selbst um eine Website zu kümmern. Mir war nicht nur ein professioneller Auftritt nach außen wichtig, sondern ganz besonders ein authentisches Darstellen meiner Person. Birgit hat beides hervorragend vereint und mich Schritt für Schritt durch das Projekt geführt und begleitet – immer mit dem so wichtigen Blick von außen, der mir selbst gefehlt hätte. Die Entscheidung für die Unterstützung durch Birgit hat sich als goldrichtig herausgestellt.

Was sind die Vor- und Nachteile, wenn man die Website erstellen lässt?

Vorteile Webdesigner / Agentur

  • Es spart dir Zeit und Energie, wenn du jemand hast, der dir den Großteil abnimmt.
  • Liefert idealerweise Ideen für die Umsetzung.
  • Erstellt Website nach aktuellem Standard.
  • Du erhältst idealerweise den wichtigen Blick von außen.
  • Bei technischen Problemen hast du einen Ansprechpartner.
  • Webdesigner arbeiten effizienter. Deine Website ist schneller fertig.

Nachteile Webdesigner / Agentur

  • Abhängigkeit: Bei manchen Anbietern kann man selbst nichts ändern oder sie verwenden keine benutzerfreundlichen Layout-Themes.
  • Oftmals bekommen Kunden keine richtige Einschulung, weil die Agentur die Änderungen lieber selbst machen will.
  • Änderungen kosten Geld.
  • Es dauert länger, bis Änderungen eingebracht werden, als wenn du es selbst machst.
  • Man hat oft mehrere Ansprechpartner oder kommt gar nicht an der Vorzimmerdame vorbei.
  • Nicht alle unterstützen auch konzeptionell oder haben das Know How dafür.
  • Fehlt die Beratung und Hilfe beim Erstellen der Inhalte, fällt es Kunden oft schwer, die richtigen Inhalte zu erstellen und zu liefern.
  • Teilweise ist man auch zeitlich und vertraglich an die Agentur gebunden.

Wohin entwickelt sich der Trend?

Meine persönliche Beobachtung ist, dass sich immer mehr Selbstständige trauen, ihre Website selbst zu erstellen. Vor allem die Unabhängigkeit spielt dabei eine große Rolle. Bei Gründern sind auch die Kosten ein wichtiger Grund. 

Tolle Angebote, wie Onlinekurse, machen es möglich, dass jeder eine tolle, strategische Website selbst planen und umsetzen kann. Die Ergebnisse sind teilweise sogar besser, als hätten sie sie machen lassen. 

Dies spiegelt sich auch in meiner Umfrage auf LinkedIn wieder: ca. 2/3 der Befragten gaben an, ihre Website selbst erstellt zu haben.

Hier kannst du den Beitrag mit allen Kommentaren auf LinkedIn nachlesen: Zum Beitrag.

Webseite selber erstellen oder erstellen lassen – Fazit

Erstelle deine Website selbst, wenn du Zeit und/oder Lust dazu hast. Wenn dir der kreative Prozess Freude bereitet. Neben dem technischen Know How, das du dir dabei aneignest und das dich unabhängig von Webdesignern macht, kommt dabei ein Prozess in Gang, der über die Websiteerstellung hinausgeht. Dieser hilft dir dabei, Klarheit bezüglich deiner Positionierung, deiner Zielgruppe und Angebote zu gewinnen. Dass du hier so tief in das Thema eintauchst, ist ein Gewinn für viele Bereiche deines Businesses.

Lagere die Erstellung deiner Website aus, wenn du keine Zeit und Lust hast, deine Website selbst zu erstellen, du so gar keine Freude an der Technik hast und / oder du gerne Ideen zur Umsetzung vom Designer bekommen möchtest. Dass dein Designer mehr als nur Design und technische Umsetzung können sollte, ist wichtig, damit deine Website später auch Kunden gewinnt. Er sollte dich schon im Vorfeld beim Erstellen deiner Inhalte und Struktur beraten können und auch Ahnung von Suchmaschinenoptimierung haben.

Eine gute Mischung aus den Vorteilen beider Varianten

Der WordPress Website Masterkurs ist ein auf meine Kunden abgestimmter Kurs, mit dem du deine Website planen und umsetzen kannst. Mit meiner Begleitung in einer kleinen Kursgruppe kümmern wir uns um deine Website von der Planung, Suchmaschinenoptimierung und dem Design, bis hin zur technischen Umsetzung mit WordPress und Divi.

Wenn du deine Website mit dem Website Masterkurs selbst erstellst, hast du die Vorteile vom selbst erstellen und viele Vorteile der Zusammenarbeit mit einem Webdesigner in einem:

  • Du spart Zeit und Energie
  • Du bekommst Unterstützung bei Konzept, Texte, Design und Technik
  • Du erhältst einen Blick von außen
  • Du bekommst Ideen für die Umsetzung
  • Du erstellst eine Website nach aktuellem Standard
  • Du kannst jederzeit und schnell selbst Änderungen vornehmen
  • Du spart Geld gegenüber der Erstellung von einem Webdesigner
  • Du bekommst Feedback von mir und den anderen Kursteilnehmern
  • Gemeinsam kommst du sicher an dein Ziel
  • u.v.m.

Welche Erfahrungen hast du gemacht? Wofür hast du dich entschieden?
Ich freue mich auf deine Kommentare dazu!

Hi, ich bin Birgit. Bei mir geht’s um deine Website.
Ich zeige dir, wie du mit WordPress, dem Divi Theme und strategischem Webdesign mehr aus deiner Website herausholst, die Technik meisterst und Besucher begeisterst.
Damit dein Online Business als Dienstleister, Berater, Trainer oder Coach mit Hilfe deiner Website wachsen kann.

Hol dir deine gratis Website Checkliste

Die Checkliste enthält 16 wichtige Schritte, sowie Tool- und Anbieter-Empfehlungen. Der Fahrplan für dein Webprojekt.
Abonniere meinen Newsletter für Website Tipps für Anfänger, inkl. Checkliste, direkt in dein E-Mail-Postfach. 

Du kannst dich jederzeit vom Newsletter wieder abmelden. Infos zum Datenschutz findest du hier.

*Affiliatelinks

Das könnte auch interessant für dich sein:

Website Marketing: Damit deine Website Kunden gewinnt, brauchst du …

Eine strategische Website ist die Basis aller Marketingaktivitäten. Dabei sehe ich meine Website als meine fleißigste, aber günstigste Mitarbeiterin, die Read more

11+ Tipps für dein Business-Shooting für die Website
fotografin beim website shooting

Welche Outfits sollte ich beim Business-Shooting tragen? Müssen alle Fotos den gleichen Hintergrund haben? Sind neue Portraits fällig, wenn ich Read more

7 Elemente die deine Website haben sollte, damit sie dir mehr Kunden bringt
kunden-gewinnen-Website

Wie gewinne ich mehr Kunden mit meiner Website? Das ist eine häufige Frage, die sich Webseitenbetreiber stellen. Die Basis für Read more

Teile diese Seite mit einem Klick auf: