Google Fonts sind toll. Denn dank ihnen haben wir eine große Auswahl an unterschiedlichsten Schriftarten, die wir kostenlos in unsere WordPress Website einbinden können. Doch wenn du Google Fonts – wie bisher üblich – über dein Theme integrierst, hat es den großen Nachteil, dass bei jedem Aufruf deiner Seiten Daten deiner Besucher an Google übertragen werden. Da es dabei möglicherweise Probleme mit dem Datenschutz geben und zu einer Abmahnung führen könnte, zeige ich dir, wie du deine Google Schriften ganz einfach per Plugin datenschutzkonform einbinden kannst und du trotzdem noch den gewohnten Zugriff auf alle Schriftarten direkt auf deiner Website behältst.

 

1. Schritt: Finde heraus, welche Schriftarten auf deiner Website in Verwendung sind

Dazu gehst du entweder auf: „Divi – Designmodifikator“ oder „Design – Costumizer“ und klickst den Punkt – Allg. Einstellungen –  Typrographie an.
Notiere die beiden Schriftarten (Überschrift und Fließtext)
Tipp: steht bei dir Default Theme Font, dann ist bei Divi auch die Schrift Open Sans gemeint.

 

* * *

 

Alternativ kannst du die verwendeten Schriftarten auch durch einen Blick in die  Browser-Konsole herausfinden. Klingt sehr technisch, geht aber ganz einfach:

Öffne deine Website in Chrome oder Firefox, drücke die rechts Maustaste und gehe auf „Untersuchen“. Im Reiter „Sources“ findest du die Zeile fonts.googleapis.com und fonts.gstatic.com

Wenn du da drauf klickst, erscheinen rechts die Angaben zur font-family: hier siehst du die Schriftart „Open Sans“ wurde verwendet.

Wenn du auf den Reiter Network gehst und die Seite nochmal neu lädst bekommst du deine Schriftarten noch übersichtlicher dargestellt. Hier sehen wir es werden die Schriftarten Open Sans und Cardo verwendet.


2. Schritt: Kaufe und installiere das Plugin WP Divi DSGVO*

Dieses Plugin von Dennis Drzosga (wpboosts.de) ist eine riesen Arbeitserleichterung! Da nehme ich es auch gerne in Kauf ein paar Euro dafür auszugeben. Es sorgt dafür, dass die Google Schriften über deinen Server geladen werden und keine Verbindung mehr zu Google hergestellt wird. Du ersparst dir, selbst am Code herumzubasteln.

Und du musst Google Fonts nicht deaktivieren, d.h. du hast immer noch den gewohnten vollen Zugriff auf alle Google Schriften auf deiner Website und trotzdem wird keine Verbindung zu Google hergestellt, wenn du die ausgewählte Schrift in den Plugineinstellungen aktivierst. Ich zeige dir gleich, wie ich das meine.

So gehts:

Kaufe dir hier das Plugin: DIVI DSGVO Helper*

*Affiliatelink – selbst getestet und für wertvoll empfunden. Wenn das ein hilfreicher Tipp für dich ist, freue ich mich, wenn du meinen Link benutzt, für dich kostet es nicht mehr.

Du bekommst direkt im  Anschluß eine E-Mail, wo du das Plugin downloaden kannst und den Lizenzschlüssel.

Installiere das Plugin auf deiner Website, indem du auf deiner Website unter „Plugins – hochladen“ gehst und lade dir von deinem PC den zip Ordner, den du gerade herunter gespeichert hast, hoch. Aktiviere das Plugin.

Unter Einstellungen – Divi DSGVO License gibst du deinen Lizenzschlüssel ein.

 

3. Schritt: Aktiviere deine Schriftarten im Divi Helper Plugin

In Schritt 1 hast du dir die Schriftarten notiert, die du auf deiner Website verwendest. Diese mußt du jetzt im Divi Helper Plugin aktivieren.

Dazu gehst du unter „Divi -> Theme-Optionen“

Hier findest du derzeit 3 Möglichkeiten vor, die in der Regel schon alle aktiviert sind. Für uns sind jetzt die Google Fonts interessant. Wenn du den blauen Balken mit „aktivieren“ siehst, heißt das, dass es aktiv ist.

So kannst du auch Font Awesome DSGVO konform einbinden, wenn du das in Verwendung hast.
Und sogar für Youtube Videos kannst du einen erweiterten Datenschutzmodus aktivieren.

Divi DSGVO Fonts datenschutzkonform

Klicke neben Allgemein auf den Reiter „Google Fonts List“

Hier findest du alle Google Schriften die Divi in seinem Theme installiert hat.

Nimm dir nun deinen Zettel zur Hand und aktiviere die Schriftarten, die du auf deiner Website verwendest, indem du auf den grünen Pfeil neben der Schriftart klickst.
(Tipp: Drücke „Strg+f“ dann öffnet sich ein Suchfenster, gib deine Schriftart dort ein, dann findest du sie schneller.)

Divi Google Fonts DSGVO konform einbinden

Das war’s schon! Mehr mußt du nicht machen! Du mußt auch nichts deaktivieren! Die Schriften werden lokal geladen und daher keine Verbindung zu Google hergestellt.

Du kannst das wieder in deiner Browser Console kontrollieren, wie in Schritt 1 gezeigt. Jetzt sollte fonts.google.com nicht mehr aufscheinen, dann hat alles geklappt.

google fonts divi dsgvo konform einbinden

 

Tipp: bei dieser Website (farm3.birgithotz.com) hat es nicht auf Anhieb geklappt. Was habe ich gemacht?
1. Ich habe alle Updates gemacht und das Plugin nochmal neu hochgeladen – hat noch nichts geändert.
2. Ich habe Caching Plugins installiert, darum hab ich den Cache gelöscht – hat nichts geändert.
3. Ich habe alle anderen Plugins deaktiviert und danach wieder aktiviert  – … voila jetzt hat es geklappt und unter Sources ist fonts.google.com verschwunden.
…. vielleicht hilft das ja auch dir!

 

Was wenn du später nochmal deine Schriftarten ändern möchtest?

Kein Problem. Wähle deine Schriftart wie gewohnt im Designmodifikator oder direkt im Modul unter Text aus. Es steht dir die volle Palette zur Verfügung.
schriftart divi dsgvo konform

 

Und danach ist es wichtig, dass du unter „Divi – Theme-Optionen – Divi DSGVO – Google Fonts List“ deine Schriftart mit Klicken auf den Pfeil lokal aktivierst.

 

Divi Google Fonts DSGVO konform einbinden

 

Ein wirklich tolles Plugin, dass ich jedem Divi Anwender nur empfehlen kann!

 

Kanntest du dieses Plugin schon und / oder hast du es schon ausprobiert? Ich freue mich über dein Kommentar!

 

Teile diesen Beitrag, wenn du denkst, dass er für jemand hilfreich sein könnte!